S&P's CME-Management

Die Abkürzung CME bedeutet: Continuing Medical Education. Damit ist adressiert: zertifizierte Fortbildungen für Ärzte & Med. Fachkreise.

S&P ist ein leistungsstarker Beratungs-Partner zum Thema "CME" für alle industriellen Anbieter im Gesundheitsmarkt:

  • große Unternehmen mit breitem Produkt- bzw. Indikations-Portfolio
  • kleinere Unternehmen mit sehr fokussiertem Portfolio-Ansatz

Industrie-Firmen aus LifeSciences / Health Care können lt. aktueller Gesetze (SGB V, § 95 / 137) und Richtlinien in Deutschland und vielen anderen Ländern als Sponsoren bzw. Veranstalter von CME-Fortbildungen für Medizinische Fachkreise bzw. Angehörige der Heilberufe (Ärzte, Apotheker, Psychiater, MTAs etc.) wirken.

Dieser Beitrag wird von Anbietern (Pharma / Med.-Tech.) auch als Strategie nebst Schlüsselaktionen zum Wissenstransfer und zur nachhaltigen Kundenbindung bestimmter Zielgruppen eingesetzt.

Dabei sind auch die industriellen CME-Veranstalter verpflichtet, die Regelwerke von BÄK, LÄKs, KBV, KV‘en, SGB V etc., Industrierichtlinien/Codices und interne Compliance-Richtlinien anzuwenden [= Good CME Practice].